Ewigkeiten

“Es ist ein magischer Ort – das spürt man in diesem Moment und das klingt auch nicht zu pathetisch – was ist hier noch außer uns, was hat sich hier seit 5000 Jahren gesammelt, was geht hier um?”

Radelnder Uhu - Fotografie, Radeln und Reisen

Der Dolmen, ein Großsteingrab, welches hier schon seit 5000 Jahren, also seit menschlich gefühlten Ewigkeiten steht.
Da läuft einem glatt ein Schauer über den Rücken.
Es ist ein magischer Ort – das spürt man in diesem Moment und das klingt auch nicht zu pathetisch – was ist hier noch außer uns, was hat sich hier seit 5000 Jahren gesammelt, was geht hier um?
Und darüber der Sternenhimmel, die Milchstraße, MIllionen, Milliarden, Billionen glitzernder Gestirne, die unvorstellbar viel älter als dieses menschengemachte Bauwerk sind.
Man kann diese Ewigkeiten fast fühlen…

View original post

Rheinsberg

“Passant,

Souviens-toi que la perfection n’est point sur la terre.

Si je n’ai pu être le meilleur des hommes,

Je ne suis point au nombre des méchans;

L’éloge ou le blâme

Ne touchent plus celui

Qui repose dans l’éternité…”

Epitaph of Prinz Heinrich Hohenzollern, brother of King Friedrich der Große, in the park of  Rheinsberg castle.

Liebermann Villa am #Wannsee

The small street is lined by the opulent villas of the new, or perhaps, not so new rich, some beautifully restored, some ugly modern condominiums, and other buildings of uncertain purpose. Liebermann Villa, built in 1909, was the summer residence of the painter Max Lieberman (1847-1935) and his wife Martha. The beautiful garden, destroyed after the war, has been carefully reconstructed, and the main features, so often painted by the artist, recreated. The front lawn offers a magical vista toward the lake. The first floor of the house, which includes the painter’s atelier, hosts regular exhibitions, currently a comparative study of Max Lieberman’s and Paul Klee’s visions of gardens.

 

The villa has been open as a museum since 2006. Renovation and maintenance of the house and garden are the work of the Max-Liebermann-Gesellschaft, founded in 1995.

All photos ©2018 Honoré Dupuis